Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(Version Februar 2022)

 

Tätigkeitsgebiet

Denise Grandjean Natural Movement Process ist in der Durchführung von Kursen, Workshops, Retreats und persönlichen Coachings im Bereich Tanztherapie, Tanz und Bewegung, Achtsamkeitstraining und Shinrin Yoku (Waldbaden) tätig. Das Angebot findet in Bewegungsräumen, draussen in der Natur oder auf Zoom statt. 

 

Geltungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Angebote, die von der dem/der Kund:in bzw. Kursteilnehmer:in (nachfolgend die Kundin) bei der Anbieterin Denise Grandjean gebucht werden. Mit der definitiven Anmeldung und Buchung eines Angebots akzeptiert die Kundin diese vollumfänglich. Es gilt die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Version. Bei Kooperationen mit anderen Anbietern gelten die AGB der Drittanbieterin, sofern die Organisation über diese abgewickelt wird.

 

Abonnemente

Sowohl Quartalsabo als auch 5er Abonnement sind 3 Monate gültig ab der 1. Lektion. Ein Beginn ist jederzeit möglich. Nach 3 Monaten erlischt die Gültigkeit, unabhängig davon, wieviel Stunden eingelöst wurden. Beim Quartalsabo werden der Kundin in diesem Zeitraum mind. 10 Lektionen garantiert. 

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu einem laufenden Kurs ist jederzeit möglich und erfolgt direkt bei der Anbieterin oder, im Falle von Kooperationen, bei einer Drittanbieter:in. Nach Eingang der Anmeldung versendet die Anbieterin oder die Drittanbieter:in eine Anmeldebestätigung. Mit der Bezahlung innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist wird ein Platz verbindlich reserviert. Für Erstbesucher:innen (Schnupperkurs) ist eine Anmeldung erforderlich. Danach ist es auch möglich, den Kurs ohne Anmeldung zu besuchen. Es kann in diesem Fall aber kein Platz garantiert werden.

 

Abmeldung Abendkurs

Ist die Kundin an der Teilnahme einer Lektion verhindert, so hat sie dies bis mind. 2 Std. vor der Lektion der Anbieterin per Mail, SMS oder WhatsApp mitzuteilen. Abmeldungen weniger als 2 Std. vor der Lektion werden zu 100% in Rechnung gestellt. Bei Unfall oder Krankheit werden der Kundin gegen Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses die Ausfalllektionen angerechnet, bzw. die Gültigkeit des Abos entsprechend verlängert. 

 

Abmeldung Wochenend-Workshops und Retreats

Kann die Kundin an einem Workshop oder Retreat nicht teilnehmen, so hat sie dies der Kursleiterin möglichst frühzeitig zu melden. Die Kundin schuldet, je nach Zeitpunkt der Abmeldung, der Anbieterin die Kurskosten wie folgt:

 

mehr als 30 Tage vor Kursbeginn: 0 % der vereinbarten Kosten. Die Kundin hat eine Administrations-Pauschale von CHF 50 zu bezahlen.

29 bis 15 Tage vor Kursbeginn: 50 % der vereinbarten Kosten. 

14 bis 7 Tage vor Kursbeginn: 75 % der vereinbarten Kosten. 

6 bis 0 Tage vor Kursbeginn: 100 % der vereinbarten Kosten. 

Bei  vorzeitigem Abbruch der Kurstage oder Nicht-Erscheinen ohne vorgängige Abmeldung hat die Kundin keinen Anspruch auf Rückerstattung.

 

Spezielle Konditionen Corona

Kann die Kundin aufgrund von neuen Bestimmungen des BAG nicht wie vorgesehen am Kurs teilnehmen, wird das Kursgeld nicht zurückerstattet. Dieses kann aber für eine spätere Teilnahme eingesetzt werden, zu den zum späteren Zeitpunkt geltenden Konditionen. 

 

Absenzen und Annullationen seitens Anbieterin

Fallen Lektionen infolge von Feiertagen oder durch Verschulden der Anbieterin aus, erfolgt keine Ersatzlektion. Bei bis zu zwei Ausfällen innerhalb des laufenden Abos besteht kein Anspruch auf Verlängerung des Abos. Fallen innerhalb eines laufenden Abos mehr als zwei Lektionen aus, wird das Abo entsprechend verlängert. Die Anbieterin behält sich vor, einen Outdoor-Kurs kurzfristig abzusagen, wenn aufgrund der Wetterverhältnisse die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Bereits eingezahltes Kursgeld wird nicht zurückerstattet, kann aber für eine Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt eingesetzt werden.

 

Kursgeld

Einzellektionen und Abonnemente können per TWINT, IBAN oder bar bezahlt werden. Für Besitzer einer Kulturlegi gilt eine Ermässigung von 15%. Nicht inbegriffen in den Teilnahmegebühren sind die Reisekosten der Kundin. Bei Retreats und Seminaren werden Übernachtungs- und Verpflegungskosten separat ausgewiesen. 

 

Zahlungskonditionen

Einzellektionen sind bis spätestens vor Kursbeginn zu bezahlen. Die Anbieterin behält sich vor, bei Zahlungsverzug von mehr als 7 Tagen nach dem Kurs eine Mahngebühr von pauschal CHF 10 zu erheben. Für Workshops, Retreats und Coachings gelten spezielle Zahlungsfristen, die von der Anbieterin in der Auftragsbestätigung kommuniziert werden. 

 

Versicherung

Kranken- und Unfallversicherung ist Sache der Kundin, eine Annullationsversicherung für Workshops und Retreats wird empfohlen.

 

Haftungsausschluss

Für jegliche Schäden, welche die Kundin im Zusammenhang mit der Durchführung der Kurse erleidet, besteht seitens der Kursleitung keinerlei Haftung. Für den Verlust von Wertgegenständen oder anderen persönlichen Gegenständen übernimmt die Kursleitung keine Haftung. Für Veranstaltungen draussen im Wald muss sich die Kundin entsprechend vorbereiten, kleiden und vorsichtig verhalten. Die Anbieterin übernimmt keine Haftung für Gefahren, die beim Aufenthalt im Wald auftreten können, verpflichtet sich aber zu einer umsichtigen Planung des Kurses. 

 

Gesundheit

Physische und psychische Krankheiten sind Privatsache der Kundin. Die Kundin übernimmt somit für die Teilnahme an sämtlichen Kursen, Workshops und Retreats die volle Verantwortung, was ihre persönliche Leistungs- und Belastungsgrenzen betrifft. Bei gravierenden Einschränkungen oder Unsicherheit bezüglich Belastbarkeit ist die Kursleiterin zwingend vor dem Kurs zu informieren. Diese behält sich vor, Personen von der Kursteilnahme auszuschliessen, wenn sie das Risiko als zu hoch einschätzt.

 

Diskretion

Sämtliche persönliche Informationen, die im Rahmen eines na.mo Angebots ausgetauscht werden, unterstehen der Stillschweigepflicht. Dies gilt sowohl für die Anbieterin als auch für alle Teilnehmer:innen.

 

Datenschutz

Die Anbieterin verpflichtet sich, Personendaten von Kunden durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen zu schützen. Sie bearbeitet die von der Kundin übermittelten Personendaten zur Abwicklung des Vertrages und zur Übermittlung an allfällige Leistungserbringer für die gebuchten Veranstaltungen. Die Kundin erklärt sich mit diesen Datenbearbeitungen und -bekanntgaben einverstanden. Mit der Anmeldung verpflichtet sich die Kundin, Personendaten anderer Kund:innen weder an Dritte weiterzugeben, noch für persönliche Werbezwecke zu verwenden.

 

Programm- und Preisänderungen

zukünftiger Kurse und Retreats sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

 

Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt der Gerichtsstand Bülach.

Download AGB (PDF)